+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Bilanz der Flutschäden auf Autobahnen

EIFEL (700) - Die Autobahn GmbH hat eine erste Bilanz nach den Flutschäden von Mitte Juli gezogen. Vor allem die überlasteten Umleitungsstrecken durch den Fernverkehr bereiten Sorgen. Erste Entspannung soll die Wiedereröffnung der A61 zwischen den Kreuzen Kerpen und Meckenheim bringen. Diese wird am kommenden Dienstag erfolgen. Allerdings zunächst nur in Richtung Koblenz. Dadurch verschwinden Teile des Schwerverkehrs von den Nordseehäfen in Richtung Südeuropa von den Umleitungsstrecken. Die übrigen Autobahnabschnitte bleiben aber noch längere Zeit voll gesperrt. So die A61 zwischen Meckenheim und Kerpen in Richtung Venlo, weil es dort massive Fahrbahnschäden und zerstörte Dammanlagen gibt. Diese Strecke kann wohl erst nächsten Sommer wieder freigegeben werden. Auch die Instandsetzung der A1 zwischen dem Dreieck Erfttal und Hürth wird dauern. Die Autobahn GmbH geht davon aus, dass die Umleitungen für den Fernverkehr über die A555 und die A3 noch bis zum Jahresende stark beansprucht und damit auch stauanfällig bleiben werden.

Freitag, 17.09.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.