+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2022 - Custom text here

Zwei Unfälle - fünf Verletzte

AACHEN/BURG-REULAND (700) - Der Blick in den Polizeibericht: Zu einem Unfall mit vier Verletzten ist es bereits am Montagnachmittag in Aachen gekommen. Eine 27-jährige Stolbergerin war mit ihrem Wagen in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten und mit dem Wagen eines Rentnerpaares kollidiert. Ihre drei Kinder an Bord wurden leicht, die 78 Jahre alte Beifahrerin im zweiten Auto schwer verletzt. Die Unfallursache ist noch unklar.

In Grüfflingen stießen laut der Eifelpolizei am Montag ein Lieferwagen und ein Pkw zusammen. Warum, ist auch hier unklar. Eine Person wurde leicht verletzt.

Mittwoch, 29.06.22

CHIO: „Welcome to the Festival“

AACHEN (700) - Im Rahmen des Internationalen Reitturniers CHIO stehen in Aachen auch zahlreiche Veranstaltungen des Begleitprogramms an. Den Startschuss dafür gaben Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen und die Präsidentin des Aachen-Laurensberger Rennvereins, Peters, am Montagabend auf dem Markt. In den nächsten Tagen wird es einen Pferde- und Kutschenkorso, Straßentheater und weitere Highlights geben. Ein Gastland für den CHIO gibt es in diesem Jahr nicht. Stattdessen steht die Jugend im Mittelpunkt des größten Reitsportevents der Welt.

Mittwoch, 29.06.22

„Archimedischer Sandkasten“ vor dem Start

AACHEN (700) - Auf dem Aachener Katschhof zwischen Dom und Rathaus ist gestern wieder der größte Sandkasten der Stadt aufgebaut worden. Bis Ende der Sommerferien können Kinder dort ihre handwerklichen und kreativen Fähigkeiten proben. Gestern wurde der „Archimedische Sandkasten“ angelegt. Gedacht ist er für 10- bis 16-jährige. Sie können nicht nur im Sand buddeln, sondern auch kleine Bauwerke und Konstruktionen errichten. Die Nachfrage bei der Bleyberger Fabrik ist wie in den vergangenen Jahren groß. Auch die Hochschulen sind mit kindgerechten Experimenten dabei. Auch Vorbeikommen und Zuschauen ist erlaubt.

Mittwoch, 29.06.22

330 Impfnachweise im Gesundheitswesen fehlen

EUSKIRCHEN (700) - Seit Mitte März gilt in Deutschland die einrichtungsbezogene Impfpflicht gegen Covid-19 im Gesundheits- und Pflegebereich. Allein im Kreis Euskirchen haben bislang 330 Beschäftigte keinen Impfnachweis vorgebracht. Das teilte das Gesundheitsamt in Euskirchen mit. Die Zahl sei aktuell rückläufig. Als erste Reaktion wurden die Betroffenen dazu aufgefordert, das Dokument nachzureichen. In jedem Einzelfall muss danach geprüft werden, warum es nicht zu einer Impfung gekommen ist. Im schlechtesten Fall können die Behörden nach eigenem Ermessen Betretungs- und Arbeitsverbote verhängen, um die Impfpflicht durchzusetzen.

Mittwoch, 29.06.22

Stadtrat für Tennisheim-Instandsetzung und sichere Radwege

EUPEN (700) - Auf der jüngsten Sitzung des Stadtrats in Eupen wurde die Sanierung der Anlagen des Tennisklubs in Eupen-Hütte beschlossen. Besonders gelobt wurden die Pläne, dass sich die Einrichtung künftig selbst mit Energie versorgen wird und das Tennishallen und Außenanlagen direkt miteinander verbunden werden. Beschlossen wurden auch die Vorhaben zur Schaffung weiterer breiter Radwege im Stadtgebiet. Zudem soll der obere Werthplatz und der Parkplatz Bergstraße künftig durch eine stärkere Begrünung und Pflasteröffnung besser vor Hochwasser geschützt werden. Auf ein offenes Ohr stießen auch Vorschläge zur Einrichtung einer Kiss-and-Ride-Zone am Werthplatz zur Schulwegsicherung. Verabschiedet wurden auch die Jahresrechnungen der Kirchenfabriken und der Nachtrag zur Jahresrechnung des ÖSHZ. Vor allem bei Ecolo macht man sich aber große Sorgen, wie künftig die stärkeren Belastungen durch steigende Energiekosten abgefangen werden sollen.

Mittwoch, 29.06.22

Zukunftskongress in Aachen gestartet

AACHEN (700) - Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft und Sport nehmen derzeit in Aachen am Zukunftskongress „#Neuland“ teil. Darunter Verkehrsminister Wissing, Patricia Espenoza von den Vereinten Nationen und Ex-Gesundheitsminister Jens Spahn. Ziel der Veranstaltung: Wichtige Zukunftsfragen diskutieren, die möglichst viele Bürgerinnen und Bürger interessieren. Dabei geht es um Digitalisierung, vernetzte Mobilität oder Nachhaltigkeit und die verschiedenen Blickpunkte. Während gestern Politik, Wissenschaft und Wirtschaft im Mittelpunkt des Kongresses standen, liegt der Schwerpunkt heute auf den Bereichen Nachhaltigkeit und Diversität. Vor allem auch im Sport. Auch Felix Streng, der 100-Meter-Olympiasieger der Behinderten, ist mit dabei. Veranstaltet wird der Kongress von der Rhein-Ruhr-Olympiainitiative und der RWTH Aachen.

Mittwoch, 29.06.22

Telemedizin soll in der Ukraine zum Einsatz kommen

AACHEN (700) - Die Uniklinik der RWTH Aachen will mit Telemedizin Hilfe in der Ukraine leisten. Ärzte werden von der StädteRegion aus Mediziner im Kriegsgebiet bei der Behandlung von verwundeten und kranken Menschen unterstützen. Per Videochat auf dem Smartphone. Nach Angaben der Uniklinik ist dies der weltweit erste Einsatz von Telemedizin in der humanitären Hilfe.

Mittwoch, 29.06.22

Weltkriegsbombe in Euskirchen entschärft

EUSKIRCHEN (700) - Wegen eines Blindgängers musste am Abend ein Teil der Euskirchener Innenstadt evakuiert werden. Betroffen waren rund 3.600 Menschen rund um das Parkhaus Entenpfuhl. Die Stadt hatte an der Gesamtschule eine Sammelstelle für Personen eingerichtet, die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen konnten. Auch mehrere Straßen waren gesperrt. Die Bombe war bei Bauarbeiten am Nachmittag gefunden worden. Die Experten vom Kampfmittelräumdienst waren ab dem Abend im Einsatz. Schließlich konnte die Kriegsaltlast unschädlich gemacht werden. Im Stadtzentrum kam es zeitweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Mittwoch, 29.06.22

Spektakulärer Überfall auf der TEFAF

MAASTRICHT (700) - Auf der Internationalen Kunstmesse TEFAF in Maastricht ist es gestern zu einem spektakulären Überfall gekommen. Mehrere Männer überfielen dabei schwer bewaffnet einen Schmuckstand. Wie die Räuber auf das Gelände gelangen konnten, ist noch unklar. Mit einem Vorschlaghammer zertrümmerten sie die Glasvitrinen eines Standbesitzers und erbeuteten Schmuck im Wert von noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand. Das Sicherheitskonzept habe gegriffen, heißt es von den TEFAF-Managern. Zwei Verdächtige konnten auf der Autobahn festgenommen werden. Ab dem frühen Nachmittag war die TEFAF wieder für das Publikum geöffnet.

Mittwoch, 29.06.22

DG will Mehrsprachigkeit weiter fördern

EUPEN (700) - Ebenfalls auf den Weg gebracht wurde vom Parlament der DG die weitere Förderung der Fremdsprachenkenntnisse bei Kindern und Jugendlichen. Einen entsprechenden Dekretentwurf hatte DG-Bildungsministerin Lydia Klinkenberg eingebracht. RADIO700 hatte bereits darüber berichtet. Ab dem kommenden Schuljahr soll mehr Stundenkapital in den Kindergärten und Primarschulen zur Förderung der Mehrsprachigkeit zur Verfügung stehen. Mit zusätzlichem Personal soll zudem an den Sekundarstufen dafür gesorgt werden, dass auch Fachunterricht bilingual durchgeführt werden kann. Die neuen Regeln wurden mit den Stimmen der Regierungsmehrheit verabschiedet.

Mittwoch, 29.06.22

PDG bringt Reform des Pflegegeldes auf den Weg

EUPEN (700) - Das Parlament der DG hat mit großer Mehrheit der Einführung eines neuen Pflegegeldes zugestimmt. Dabei handelt es sich um eine Reform der bisherigen „Beihilfe für Betagte“. Sie wird künftig nicht mehr an das frühere Einkommen gekoppelt sein und dadurch für mehr Gerechtigkeit sorgen. Laut DG-Sozialminister Antonius Antoniadis wird das neue Pflegegeld zudem von mehr Senioren in Anspruch genommen werden können als bisher. Derzeit gibt es 1.100 Bezieher der „Beihilfe für Betagte“. Schon bald könnten es bis zu 550 mehr sein. Das neue Pflegegeld soll ab dem kommenden Jahr ausgezahlt werden. Nur die CSP enthielt sich bei der Abstimmung über das Dekret der Stimme. Die Christsozialen wünschen sich schon lange die Einführung einer Pflegeversicherung.

Mittwoch, 29.06.22

E I L M E L D U N G

Weltkriegsbombe in der Euskirchener Innenstadt entdeckt

EUSKIRCHEN (700) – Bei Bauarbeiten in der Euskirchener Altstadt ist heute Nachmittag eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Zur Entschärfung werden im Umkreis von 400 Metern rund um das Parkhaus Entenpfuhl am Kino alle Gebäude evakuiert. Rund 3.600 Menschen müssen vorübergehend ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Um 18 Uhr wird mit der Evakuierung begonnen. Ab 20 Uhr soll der Kampfmittelräumdienst mit der Entschärfung beginnen. Menschen, die für die Zeit der Evakuierung nicht bei Familie oder Freunden unterkommen können, sollen sich in der Sammelstelle in der Gesamtschule Euskirchen einfinden.

Dienstag, 28.06.22

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.