+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2022 - Custom text here

Wallonische Wassergesellschaft will klimaneutral werden

STEMBERT (700) - Die Wallonische Wassergesellschaft SWDE plant, in den nächsten zehn Jahren 20 Prozent weniger CO2-Emissionen zu verursachen. Das wurde bei einem Treffen der Leitung mit dem wallonischen Energieminister Philipp Hunger deutlich. An der Zentrale sollen rund 7.000 Sonnenkollektoren für den benötigten Strom von zwei Megawatt sorgen. Die Photovoltaikanlage wird auf einem Dach und freien Feldern errichten. Daneben setzt die SWDE auf Windparks und auf Wasserkraftwerke wie in Eupen. Bis 2050 will die Wasserversorgungsgesellschaft nach eigenen Angaben komplett klimaneutral arbeiten können.

Donnerstag, 23.06.22

Neue Notarzt- und Rettungswache in Nideggen eingeweiht

NIDEGGEN (700) - In Nideggen ist jetzt die zentrale neue Notarzt- und Rettungswache eröffnet worden. Sie soll die Notfalleinsätze in der Rureifel bedienen. Weil immer mehr Menschen in der Region immer älter werden, seien die Rettungsdienste häufiger als früher im Einsatz. Die neue Wache bietet genug Platz für Fahrzeuge, Personal und Auszubildende. In eigenen Schulungsräumen können Einsätze geprobt, Alltagssituationen simuliert und Fälle nachbesprochen werden. Die Zusammenlegung von Notdienst und Rettungsdienst an einem Ort hat Vorbildcharakter und soll an anderen Standorten in NRW ebenfalls umgesetzt werden, sagt Dürens Landrat Wolfgang Spelthahn. In den anderthalb Jahren Bauzeit konnten die geplanten Kosten von 3,7 Millionen Euro eingehalten werden.

Donnerstag, 23.06.22

Mehrere Bahnübergänge in Stolberg gesperrt

STOLBERG (700) - Die Instandsetzung der Bahnstrecke der Euregiobahn nach Stolberg-Altstadt geht weiter. Damit bald wieder Züge auf dem Abschnitt fahren können, werden ab der kommenden Woche vier Bahnübergänge gesperrt. Dann finden Arbeiten an den Gleisen und der Signaltechnik statt. Betroffen sind die Übergänge an der Eisenbahnstraße, der Probsteistraße, der Europastraße und am Hahnenkreuz. Sie können wegen der Baumaßnahmen nicht genutzt werden. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Die Bahnstrecke war bei der Flutkatastrophe vor einem Jahr schwer beschädigt worden.

Donnerstag, 23.06.22

Noch viele Ausbildungsplätze frei

AACHEN (700) - Am Wochenende starten in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Wer als Schulabgänger in der StädteRegion noch nicht über einen Ausbildungsplatz verfügt, hat gute Chancen. Nach Angaben der Arbeitsagentur stehen allein in und um Aachen derzeit 3.600 Lehrstellen in allen Bereichen zur Verfügung. Ihnen stehen 2.500 Jugendliche mit Schulabschluss gegenüber. Laut der Arbeitsagentur ist deshalb die „Chance auf einen Lehrvertrag derzeit so hoch wie nie“. In den Ferien stehen die Berufsberater der Arbeitsagenturen Schulabgängern zu Gesprächen zur Verfügung.

Donnerstag, 23.06.22

Junge Leute interessieren sich für Baugrundstücke in Amel

AMEL (700) - Die Gemeinde Amel kommt mit ihrem Plan, junge Bürger durch den günstigen Verkauf von Grundstücken vor Ort zu halten, gut voran. Nach Angaben des zuständigen Schöffen Stephan Wiesemes hat sich dabei das Baugebiet „Auf Öbels“ als Glücksfall erwiesen. Es liege zentral, aber trotzdem ruhig. Unweit der Autobahn und mit Blick auf das überregional bekannte Eisenbahnviadukt. Die Gemeinde hatte die Flächen günstig erwerben können. Im Juli stehen bis zu 18 weitere Parzellen zum Verkauf an. Für die Erschließung und die Anbindung mit Straßen und Gehwegen stellt Amel rund eine Million Euro bereit.

Donnerstag, 23.06.22

Erftverband plant weitere Hochwasserschutzprojekte

EUSKIRCHEN (700) - Der Erftverband hat mehr als elf Monate nach der Hochwasserkatastrophe eine Zwischenbilanz gezogen. In seinem Einzugsbereich konnten mehr als 100 Wiederaufbauprojekte an Flüssen, Bächen und Seen abgeschlossen werden. An vielen weiteren Stellen soll der Hochwasserschutz in den nächsten Jahren weiter verbessert werden. Dazu wollen die Experten verstärkt natürliche Überschwemmungsgebiete reaktivieren. Außerdem wird nach neuen Standorten für Regen-Rückhaltebecken gesucht. Um zu schnellen Ergebnissen zu gelangen, versucht der Erftverband aktuell, die Zusammenarbeit mit den Kommunen zu verbessern und laufende Verfahren zu beschleunigen.

Donnerstag, 23.06.22

Nach der Flut: Schwimmbad Stavelot öffnet wieder

STAVELOT (700) - Das durch die Hochwasserkatastrophe im vergangenen Juli stark zerstörte Schwimmbad in Stavelot kann wieder öffnen. Nach der Beseitigung der Schäden waren in den letzten Monaten die Anlagen wieder instandgesetzt worden. Inzwischen sind die Reparaturen so gut wie abgeschlossen, heißt es von der Stadt. Voraussichtlich ab Juli kann das Bad nun wieder für den Publikumsverkehr öffnen.

Donnerstag, 23.06.22

Mutmaßliche Schleuser und Diebe geschnappt

AACHEN (700) - Gleich zwei Mal haben Ermittler in den letzten Stunden in Aachen zugeschnappt. Der Bundespolizei war ein Pkw mit drei Personen an Bord aufgefallen, der aus Belgien eingereist war. Es handelte sich um ein Schleuserfahrzeug. Der Fahrer besaß nur abgelaufene französische Asylpapiere und einen gefälschten kroatischen Ausweis. Sein Sohn hatte keine Papiere bei sich. Außerdem befand sich ein 15-jähriger an Bord, der beim Ausländeramt in Coesfeld zur Duldung gemeldet ist. Fahrer und Sohn wurden zurück nach Belgien geschickt.

In der Aachener Innenstadt haben zwei Männer am Dienstagabend mehrere Handys aus einem Geschäft gestohlen. Ihre Flucht blieb nicht unbemerkt. Passanten wiesen der Polizei den Weg. Die Beamten konnten zwei 21-jährige festnehmen. Die Beute hatten sie noch bei sich.

Donnerstag, 23.06.22

Feuerwehr Kall bekommt neues Einsatz-Motorrad gespendet

KALL (700) - Die Feuerwehr in Kall verfügt künftig über ein eigenes Einsatzmotorrad. Auf Initiative des Redaktionsleiters der Zeitschrift „Motorrad-Magazin“, der selbst in Mechernich-Glehn wohnt, hat das Unternehmen Harley Davidson die Maschine gespendet. Das Motorrad soll für Erkundungsfahrten in schwierigem Gelände eingesetzt werden. Zum Beispiel bei Waldbränden. Es kann auch von anderen Feuerwehren angefordert werden. Die Maschine ist feuerrot, verfügt über 156 PS, ein spezielles Navigationssystem und natürlich auch über Blaulicht und Martinshorn. Sie ersetzt das bisherige Feuerwehrmotorrad, dass ein Opfer der Flut geworden ist. An diesem Wochenende ist die Weltneuheit zunächst aber noch auf den „Harley Davison Days“ in Hamburg zu sehen.

Donnerstag, 23.06.22

Neue Corona-Regeln an der Uniklinik

AACHEN (700) - An der Uniklinik Aachen gelten ab sofort neue Corona-Regeln. Wer für einen ambulanten Eingriff, eine Kurzzeit-OP oder zur Sprechstunde kommt, muss keinen Immunitäts- oder Negativtest mehr vorweisen. Das gilt auch für Begleitpersonen. Deren Zahl ist aber auch weiterhin auf eine pro Patienten begrenzt. Für stationäre Aufnahmen oder Ganztagespatienten gilt aber weiterhin die Regel, dass sie sich einem PCR-Test unterziehen müssen, schreibt die Uniklinik Aachen auf ihrer Internetseite.

Donnerstag, 23.06.22

Trianel auf Rekordkurs

AACHEN (700) - Das Aachener Energieversorgungsunternehmen Trianel hat 2021 das beste Ergebnis der Firmengeschichte erzielt. Der Jahresüberschuss betrug 8,9 Millionen Euro und war damit fast doppelt so hoch wie im Vorjahr. Nach Angaben der Geschäftsleitung hat sich die Ausrichtung von Trianel auf erneuerbare Energie als Wachstumsmarkt bestätigt. Auch im ersten Halbjahr dieses Jahres sei der Geschäftsverlauf „gut“, so ein Sprecher.

Donnerstag, 23.06.22

Ein Dutzend Schockanrufe von Trickbetrügern an einem Tag

AACHEN (700) - Die Aachener Polizei hat auch gestern wieder mehr als ein Dutzend Betrugsversuche per Telefon registriert. Die Menschen berichten von Schockanrufen, bei denen tragische Ereignisse in der Familie vorgetragen werden. Keiner der Betroffenen sei auf die Masche hereingefallen, sagt die Aachener Polizei. Sie rät, Fremden niemals Geld zu übergeben und Familie und Freunde vor den Betrügern zu warnen.

Donnerstag, 23.06.22

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.